Infos & Aktuelles ...

April 2019

 

Rettung aus dem Kühlschrank! 

ASG verschenkt Notfalldosen an ihre älteren Mieterinnen und Mieter

April 2019
„Ich kann mich gut erinnern, dass ich bei meiner Mutter irgendwann den Überblick verloren habe, welche Medikamente sie wann nehmen muss“, erinnerte sich Michael Manthey, kaufmännischer Leiter der Antoniter Siedlungsgesellschaft mbH im Evangelischen Kirchenverband Köln und Region (ASG). „Eine Notfalldose, die einen Zettel mit diesen und anderen wichtigen Informationen enthält, wäre da sicher hilfreich gewesen“, fügte er hinzu. Manthey nutzte einen Besuch beim Mittagstisch im Dreisamweg zur offiziellen Übergabe der 10 cm hohen grün-weißen Dosen. Den Mittagstisch richtet das Sozialmanagement der ASG in Kooperation mit dem Seniorennetzwerk Höhenhaus regelmäßig für ältere Bewohnerinnen und Bewohner der ASG-Seniorenhäuser und Menschen im Quartier aus.

 

Wenn Rettungssanitäter einen Notruf erhalten, müssen sie beim Eintreffen in der Wohnung blitzschnell herausfinden, was den Patienten fehlt. Immer mehr Menschen haben zwar zu Hause einen Notfall- und Impfpass, einen Medikamentenplan oder eine Patientenverfügung. Nur ist es für die Retter meist unmöglich, beim Einsatz rasch herauszufinden, wo diese Notfalldaten aufbewahrt werden. Wer ist der Patient? Welche Vorerkrankungen gibt es? Wer ist der Hausarzt? Gibt es Allergien? Welche Medikamente müssen genommen werden? Auf der Suche nach solchen Angaben geht wertvolle Zeit verloren, und oftmals können auch die Angehörigen nicht weiterhelfen.

 

Eine einfache Lösung: die SOS Notfalldose im Kühlschrank!

Wenn es sich etwa um eine hilflose ältere Person – kaum ansprechbar oder gar bewusstlos – handelt, kann eine SOS Notfalldose lebensrettend sein. Denn sie enthält gebündelt alle wichtigen Notfalldaten und wird einfach in die Kühlschranktür gestellt, wo sie in jedem Haushalt schnell aufzufinden ist. Die Retter sehen beim Eintreffen auf der Innenseite der Wohnungstür und auf dem Kühlschrank den grünen Aufkleber "Notfalldose" und wissen sofort Bescheid. So bekommen sie schnell alle wichtigen und notfallrelevanten Informationen.

 

Initiiert hatte die Aktion die Seniorenvertretung der Stadt Köln. 10.000 dieser „Lebensretter aus dem Kühlschrank“ wurden an die Seniorenvertretungen aller Kölner Stadtbezirke zur kostenfreien Weitergabe verteilt. Unterstützt wird die Aktion von der Kölner Feuerwehr, die ihre Einsatzkräfte dazu angehalten hat, bei Rettungseinsätzen auf die Notfalldose zu achten. Die ASG hat zusätzlich weitere 1.000 Notfalldosen angeschafft, die ab sofort beim Sozialmanagement oder in der Geschäftsstelle der Wohnungsbaugesellschaft kostenfrei erhältlich sind. „Die Dosen kommen bei unseren Mieterinnen und Mietern gut an“, berichtete Frank Nieder vom Sozialmanagement. "Und natürlich ist unser Team gerne beim Ausfüllen des Formulars behilflich, wenn die älteren Menschen dabei Unterstützung benötigen."

Michael Manthey, kaufmännischer Leiter der ASG (2. v. rechts) und Frank Nieder vom Sozialmanagement der ASG (2. v. links) zusammen mit Mietern der ASG bei der Übergabe der Notfalldosen.
Michael Manthey, kaufmännischer Leiter der ASG (2. v. rechts) und Frank Nieder vom Sozialmanagement der ASG (2. v. links) zusammen mit Mietern der ASG bei der Übergabe der Notfalldosen.

 

Unser neues Mietermagazin "Für uns", Ausgabe April 2019, ist da.

Sie können es hier auch als pdf herunterladen.

 

Download
FUER_UNS_ASG_April_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

 

Januar 2019

Newsletter der Polizei NRW - Wachsame Nachbarn verhindern Einbrüche

In ihrem Newsletter beantwortet die Polizei NRW Fragen zum Thema Wohnungseinbruch und gibt Tipps für präventive Maßnahmen, wie man den eigenen Wohnraum schützen kann.

Laden Sie den Newsletter hier herunter:

Download
Newsletter 1-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 609.2 KB

 

Dezember 2018

Antoniter Siedlungsgesellschaft spendet Weihnachtsbäume an Kirchengemeinden

 

Zu Weihnachten hat sich die Antoniter Siedlungsgesellschaft in diesem Jahr eine besondere Aktion überlegt. Bei den Gemeinden, mit denen die Wohnungsbaugesellschaft im vergangenen Jahr eng zusammengearbeitet hat, möchte sie sich für die gute Kooperation und den freundlichen Kontakt mit einem Geschenk bedanken. Deshalb hat sie diesen Gemeinden angeboten, ihnen in der Advents- und Weihnachtszeit einen Weihnachtsbaum für Ihre Kirche zu spenden. Elf Kirchengemeinden mit insgesamt 13 Kirchen in Köln und Region nutzen dieses Angebot.

 

Die erste Fuhre der bis zu fünf Meter hohen Weihnachtsbäume wurde von Mitarbeitern des ASG-Tochterunternehmens, dem Gartenpflegebetrieb Grube & Räther GmbH, bereits am Wochenende vor dem ersten Advent ausgeliefert, denn einige Gemeinden wünschen sich den Baumschmuck für die gesamte Adventszeit in ihrer Kirche oder im Gemeindehaus. Die zweite Lieferung wird am Wochenende vor Heiligabend erfolgen.

„Wir freuen uns, dass wir uns als ASG und Grube & Räther auf diese Art auch einmal anders in Gemeinden präsentieren können“, sagt ASG-Geschäftsführer Guido Stephan. Neben dem Bau und der Vermietung von Wohnungen bietet die Wohnungsbaugesellschaft auch technisches Immobilienmanagement mit vielen wichtigen Dienstleistungen rund um die Immobilie. Grube & Räther führt Leistungen wie Garten- und Baumpflege sowie Hausmeisterdienste für ihre Konzernmutter ASG aus, bietet diese aber auch anderen Interessenten an. Seit 2017 wird der Geschäftsbetrieb für immobilienbezogene Dienstleistungen bei der Grube & Räther weiter ausgebaut.

 

 

Unser neues Mietermagazin "Für uns", Ausgabe Dezember 2018, ist da.

Sie können es hier auch als pdf herunterladen.

 

Download
FUER_UNS_ASG Dezember_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

November 2018

Antoniter Siedlungsgesellschaft veröffentlicht Kalender mit historischen

Bildern und Texten zum Fronhof in Worringen

 

Seit 2004 ist die Antoniter Siedlungsgesellschaft mbH im Ev. Kirchenverband Köln und Region (ASG) Besitzerin des Fronhofs in Köln-Worringen. Seitdem die ASG den 1153 erstmals urkundlich erwähnten und heute denkmalgeschützten Hof vom Kölner Clarenbachwerk erwarb, wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten im Herrenhaus und an seiner Fassade durchgeführt.

 

Seit zwei Jahren öffnen wir die Türen des Worringer Fronhofs auch am Kölner Tag des offenen Denkmals für interessierte Besucherinnen und Besucher. Das zunehmende Interesse an der Geschichte dieses historischen Gebäudes sowie der Kontakt zum Heimatarchiv Worringen veranlassten uns zur Erstellung eines historischen Kalenders für das Jahr 2019. Das Heimatarchiv Worringen stellte zahlreiches Bildmaterial sowie historische Informationen und Texte zur Verfügung. 

Als Dank und zur Unterstützung der Arbeit stellte die  ASG dem Heimatarchiv 100 Kalender zur Verfügung. Auch die Evangelische Kirchengemeinde Köln-Worringen erhielt 110 Exemplare des Kalenders als Spende.

Gegen eine Spende von 5 Euro für das Heimatarchiv erhält man solange der Vorrat reicht an folgenden Orten in Worringen ein Exemplar des Kalenders:

Heimatarchiv, Breiter Wall 4 (geöffnet Mittwoch 17-19 Uhr)

Getränke Adam, St.-Tönnis-Str. 134

Raumausstattung Wirtz, Hackenbroicher Str. 8

Friseurteam Angelo Sabella, Hackenbroicher Str. 66

 

Weitere Exemplare können Sie per Mail an hermanns@antoniter.de anfordern.
Telefon: 0221-931211-23.

 

August 2018

 

Unser neues Mietermagazin "Für uns", Ausgabe August 2018, ist da.

Sie können es hier auch als pdf herunterladen.

 

Download
FUER_UNS_ASG August_2018_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

 

April 2018

 

Newsletter 4/2018 der Polizei NRW - Datensicherheit und -sparsamkeit

Mit jedem technischen Fortschritt steigt auch die Gefahr des Missbrauchs persönlicher Daten. Smartphones unterstützen uns bei der Organisation des Alltags, managen Termine und noch mehr. Mit dem Smartphone ist man heutzutage immer erreichbar und im ständigen Datenaustausch mit den Geräteherstellern und den Software- sowie App-Programmierern. Aber weiß man, mit wem darüber hinaus auch noch?


In ihrem Newsletter gibt die Polizei NRW Informationen und Tipps zur Datensicherheit , sodass Straftäter

es schwerer haben, die Geräte zu beherrschen.

 

Download
Newsletter Polizei Köln -4 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 608.6 KB

 

Unseren Geschäfts- und Sozialbericht 2017 können Sie hier herunterladen.

Download
ASG_GB_2017_17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.4 MB
Download
ASG_SB_2017-21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB

 

Newsletter 2/2018 der Polizei NRW - Falsche Polizeibeamte

Zunehmend werden insbesondere ältere Menschen von Unbekannten angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Ihr Ziel: die späteren Opfer um deren Vermögen bringen. Die Anrufer erzählen von angeblich bevorstehenden Straftaten im näheren Umfeld der Seniorinnen und Senioren und veranlassen diese mit geschickter Gesprächsführung, Schmuck, Bargeld und andere Wertgegenstände auszuhändigen.


In ihrem Newsletter gibt die Polizei NRW Informationen und Verhaltenstipps, wie man sich vor dieser Betrugsmasche schützen kann!

 

Download
Polizei Newsletter 2-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 606.9 KB

 

Newsletter der Polizei NRW - Schutz vor sexueller Gewalt

In ihrem Newsletter gibt die Polizei NRW Informationen und Verhaltenstipps, wie man sich in Gefahrensituationen schützen, bzw. diesen vorbeugen kann - gerade in der bevorstehenden "fünften Jahreszeit" eine hilfreiche Information!

 

Download
Polizei Newsletter 1-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 606.7 KB